Das Christliche Reha-Haus leistet im Rahmen seines Versorgungsvertrages nach § 72 SGB XI über vollstationäre Pflege (§ 43 SGB XI) Grund- und Behandlungspflege gemäß der individuellen Einstufung (Pflegegrad) durch den Medizinischen Dienst.

Die Grundsätze und Maßstäbe zur Qualität und Qualitätsssicherung einschl. des Verfahrens zur Durchführung von Qualitätsprüfungen nach § 114ff SGB XI in vollstationären Pflegeeinrichtungen finden hier Umsetzung.

Pfleger sitzt neben einer Bewohnerin und kontrolliert die Sauerstoffbrille.

In den pflegerischen Bereich werden regelhaft Personen aufgenommen, die unter Morbus Korsakow leiden und aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr eigenständig oder in einer Besonderen Wohnform (Wohnheim) betreut werden können und zum Zeitpunkt der Aufnahme mindestens einen Pflegegrad 1 zugesprochen bekommen haben

Pfleger befestigt eine Sauerstoffbrille an einer Bewohnerin.
Pflegekraft befestigt Blutdruckmessgerät an einer Bewohnerin.

Unser Haus in Bremen-Kattenturm ist eine Pflegeeinrichtung, die Ihnen mehr als eine individuelle und rücksichtsvolle Betreuung bieten möchte. Es ist ein neues Zuhause. Bei uns erfahren Sie Geborgenheit und den Zusammenhalt einer Gemeinschaft mit individueller Rücksicht-nahme.

Derzeit erarbeiten wir die Grundlagen in unserer Pflegeeinrichtung, um zeitnah die neue Personalbemessung gemäß dem von Prof. Rothgang entwickelten Interventionskatalog, im Hause umzusetzen.

Neben unseren Mitarbeitern kommen regelmäßig kooperierende Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und andere Mitarbeiter aus dem Health-Care-Bereich regelmäßig ins Haus und unterstützen den Pflegeprozess des Bewohners. 

Regelmäßige Teilnahme an den unterschiedlichsten Gremien der Stadtgemeinde und der Trägerlandschaft helfen ebenso unsere Qualität zu sichern. 

Wir unterstützen suchtkranke pflegebedürftige Menschen, durch fachlich kompetente Pflege in einem Bezugs- und Bereichssystem, damit diese ein selbstbestimmtes Leben in der Sicher- und Geborgenheit einer Gemeinschaft führen können.

Zum Erreichen unserer Ziele arbeiten wir in einem flexiblen, belastbarem und multiprofes­sionellem Team. Unsere pflegefachliche Kompetenz sichern wir durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen.

Die Pflege wird nach dem Pflegeprozess geplant, wobei wir die Pflegestandards unseres Hauses einbeziehen. Wir bieten den Bewohnern eine Pflege an, bei der der Mensch in seiner Gesamtheit gesehen wird. Dabei bieten wir auch Hilfe zur Selbsthilfe - unter Berücksichtigung der individuellen Lebensgeschichte an. Wir streben an, dass die Menschen, die in unserem Hause leben, durch individuelle aktivierende Pflege und Betreuung ein größtmögliches Maß an Selbständigkeit behalten bzw. wiedererlangen.

Pfleger und Bewohnerin sitzen entspannt an einem Tisch und kontrollieren den Blutdruck der Bewohnerin
Pfleger zieht den Schlauch der Sauerstoffbrille an einer Bewohnerin fest. Beide sehen fröhlich aus.
Eine Bewohnerin des Christlichen Reha Hauses sitzt lächelnd an einem Tisch und bekommt dabei ihren Blutdruck gemessen.

61

Erfahrene
Mitarbeiter:innen

7

Häuser
mit 124 Plätzen

50

Jahre
Christliches Reha-Haus
Bremen e.V.

3D Model des Christlichen Reha Hauses.

Sie haben Fragen?

Erfahren Sie mehr über unseren Verein.

Mehr erfahren

Zusätzliche Betreuungsangebote nach §43b SGB XI

Neben der Grund- und Behandlungspflege leisten wir ein hohes Maß an sozialer Betreuung und Beschäftigung. Extra ausgebildete Mitarbeiter stehen für diesen Bereich an mehreren Tagen in der Woche zur Verfügung. 

Hauptziele dieser zusätzlichen Betreuung ist eine tägliche Aktivierung und Motivierung der Bewohner. Als Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahmen kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können.

Die Aufgabe der zusätzlichen BetreuungsmitarbeiterInnen ist es, den betroffenen Bewohnern zum Beispiel zu Aktivitäten wie Malen und Basteln, dem Anfertigen von Erinnerungsalben, dem Musizieren, Singen, Tanzen, der Durchführung von Brett- und Kartenspielen anzuregen sowie bei Spaziergänge zu begleiten. Auch begleitente Ausflüge oder Bewegungsübungen sowie das Vorlesen gehören dazu. Alle angeführten Aktivitäten sind sowohl als Einzel- als auch als Gruppenangebot geeignet.

Neue Perspektiven schaffen

Schon mal über einen Job in der Pflege nachgedacht?

MEHR ERFAHREN

Vier Mitarbeiter des Reha Haus stehen nebeneinander und schauen freundlich in die Kamera.

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns über Ihr Interesse

Sie möchten wissen, wie wir arbeiten, wer wir sind und wie wir denken – das freut uns. Kontaktieren Sie uns gerne direkt, dann freuen wir uns auf ein Gespräch.

Wir haben immer ein offenes Ohr:

Telefon: (0421) 69 67 25 - 310
E-Mail: info@chr-reha-haus.de

Alle Kontaktdetails

Unsere Bereiche

Wir unterstützen suchtkranke pflegebedürftige Menschen, durch fachlich kompetente Pflege in einem Bezugs- und Bereichssystem, ein selbstbestimmtes Leben in der Sicherheit und Geborgenheit einer Gemeinschaft zu führen.

Pflege. Wohnen. Gemeinsam ein Leben in Abstinenz gestalten. Für eine sichere Zukunft.

Pflegekraft befestigt Blutdruckmessgerät an einer Bewohnerin.

Pflege

Der Innenhof des Christlichen Reha Hauses.

Wohnheim